Stephan Balkenhol

14. Juli – 01. September 2007

  • Frauenakt, Relief, 2007, Wawa-Holz, farbig gefasst - painted wawa-wood, Relief: 300 x 200 x 2,5 cm - relief: 118.1 x 78.7 x 1 in., Skulptur: 183 cm (Figur: 83 cm) Ø 62 cm - sculpture: 72 in. (figure: 32.7 in.) Ø 24.4 in..
  • Mann mit schwarzem Hemd, 2007, Relief- relief, Wawa-Holz, farbig gefasst - painted wawa-wood, 30 x 25 x 4 cm - 11.8 x 9.8 x 1.6 in..
  • Würfel, 2007, Wawa-Holz, farbig gefasst - wawa wood, colored.  6-teilig je 29 x 29 x 29 cm - 6 pieces each 11.4 x 11.4 x 11.4 in..
  • Würfel, 2007, Wawa-Holz, farbig gefasst - wawa wood, colored.  6-teilig je 29 x 29 x 29 cm - 6 pieces each 11.4 x 11.4 x 11.4 in..
  • Mann mit grünem Hemd; Relief. Domino, 2007, Wawa-Holz, farbig gefasst - wawa wood, colored.  Relief: 200 x 200 x 2,5 cm; Skulptur: 167 x 40 x 40 cm ; (Figur: 57 cm) - Relief: 78.7 x 78.7 x 1 in.; Skulptur: 65.7 x 15.7 x 15.7 in. ; (Figur 22.4 in.) - Relief: 31 x 31 x 0.4 in..
  • Ausstellungsansicht - installation view
  • Mann mit weißem Hemd, Relief. Lucca, 2007, Wawa-Holz, farbig gefasst - wawa wood, coloured. Relief: 200 x 200 x 2,5 cm - relief: 78.7 x 78.7 x 1 in., Skulptur: 177 x 40 x 34 cm (Figur: 57 cm) - sculpture: 69.7 x 15.7 x 13.4 in. (figure: 22.4 in.)
  • Mann mit weißem Hemd, Relief. Lucca, 2007, Wawa-Holz, farbig gefasst - wawa wood, coloured. Relief: 200 x 200 x 2,5 cm - relief: 78.7 x 78.7 x 1 in., Skulptur: 177 x 40 x 34 cm (Figur: 57 cm) - sculpture: 69.7 x 15.7 x 13.4 in. (figure: 22.4 in.)
  • Mann mit weißem Hemd, Relief. Lucca, 2007, Wawa-Holz, farbig gefasst - wawa wood, coloured. Relief: 200 x 200 x 2,5 cm - relief: 78.7 x 78.7 x 1 in., Skulptur: 177 x 40 x 34 cm (Figur: 57 cm) - sculpture: 69.7 x 15.7 x 13.4 in. (figure: 22.4 in.)
  • Mann mit weißem Hemd, Relief. Lucca, 2007, Wawa-Holz, farbig gefasst - wawa wood, coloured. Relief: 200 x 200 x 2,5 cm - relief: 78.7 x 78.7 x 1 in., Skulptur: 177 x 40 x 34 cm (Figur: 57 cm) - sculpture: 69.7 x 15.7 x 13.4 in. (figure: 22.4 in.)

Charakteristisch für das Werk von Stephan Balkenhol ist die Konzentration auf die gegenständliche Darstellung des Menschen. Die unmittelbar aus dem Holzblock herausgeschlagene, meist überlebensgroße menschliche Figur und der Kopf bestimmen sein Schaffen. Neben seinen Einzelfiguren und Figurengruppen finden sich hin und wieder auch Darstellungen von Tieren, Pflanzen oder anderen Motiven. Abgesehen von seinen Sockelfiguren zeigt Balkenhol auch hölzerne Wandbilder, in einer neueren Werkgruppe kombiniert er Skulptur und Relief. Seine Skulpturen aus grob geschlagenem, mit traditionellem Werkzeug bearbeitetem Holz zeigen, als Teil der Arbeit, stets die Bearbeitungsspuren und ihre Materialität, eine farbige Fassung akzentuiert ihr körperliches Volumen. Eine besondere Spannung zwischen Rauheit und Präzision macht die Qualität Balkenhols Arbeiten aus, wobei sich aus seiner unprätentiös wirkenden künstlerischen Sprache maßgeblich das Wesen seiner Arbeit entwickelt.

Balkenhols Plastiken umkreisen ein überindividuelles Bildnis von Mensch und Tier. Seine Figuren zeigen Nähe zum Porträt, doch stets auch das notwendige Maß an Verallgemeinerung. Balkenhol stilisiert weder in die expressivistische noch in die naturalistische Richtung. Seine Arbeiten haben etwas Skizzenhaftes. Befreit vom Kontext, ohne jegliche Kennzeichen von subjektiven Befindlichkeiten oder Emotionen und frei von persönlichen oder soziologischen Bezügen wirken seine Figuren urbildlich. In Bezug auf die bildhauerischen Traditionen der Kunstgeschichte zitiert Balkenhol den traditionellen Darstellungstypus für Herrscher und Würdenträger. Indem er sich im Kontext dieser Bildtradition bewegt und der Darstellungsgrundsätze dieses Genres bedient, stellt er seine Abbilder anonymer Individuen auf den gleichen Rang. Der zeitgenössische Durchschnittsmensch erscheint gleichsam monumentalisiert, zum Denkmal erhoben. Balkenhol findet mit seinem bildhauerischen Werk eine modellhafte Formulierung für den modernen Menschen, die verallgemeinernde Unbestimmbarkeit seiner Arbeiten verbildlicht ein wesentliches Lebensgefühl der Postmoderne.

Stephan Balkenhol ist einer der international bedeutendsten zeitgenössischen deutschen Bildhauer. Skulpturen des Künstlers stehen an exponierten Stellen im öffentlichen Raum, seine Arbeiten sind längst unverwechselbar und haben doch nichts von ihrer Faszination verloren. Balkenhol zeigt in der Sommerausstellung der Johnen Galerie Berlin im Juli und August 2007 neue Arbeiten.

Geboren 1957 in Fritzlar, Hessen, lebt und arbeitet Balkenhol in Karlsruhe und Meisental, Frankreich.