Slawomir Elsner: Panorama

18. Februar – 18. März 2006

  • Ausländisches Geld, 2006, Öl auf Leinwand - oil on canvas. 90 x 75 cm - 35.4 x 29.5 in..
  • Erste Dame der polnischen Museen, 2006, Öl auf Leinwand - oil on canvas. 170 x 180 cm - 66.9 x 70.9 in..
  • Das Fernsehen empfiehlt, 2006, Öl auf Leinwand - oil on canvas. 40 x 30 cm - 15.7 x 11.8 in..
  • Frauen und Sex, 2006, Öl auf Leinwand - oil on canvas. 30 x 45 cm - 11.8 x 17.7 in..
  • Frischer Körper, 2006, Öl auf Leinwand - oil on canvas. 75 x 40 cm - 29.5 x 15.7 in..
  • Haare im Winter, 2006, Öl auf Leinwand - oil on canvas. 45 x 40 cm - 17.7 x 15.7 in..
  • Seit Jahren bekannt, 2006, Öl auf Leinwand - oil on canvas. 75 x 45 cm - 29.5 x 17.7 in..
  • Erst die Kinder, 2006, Öl auf Leinwand - oil on canvas. 110 x 120 cm - 43.3 x 47.2 in..
  • Die Lage stabilisiert sich, 2006, Öl auf Leinwand - oil on canvas. 170 x 180 cm - 66.9 x 70.9 in..
  • Mädchen der Woche 03, 2006, Öl auf Leinwand - oil on canvas. 50 x 27 cm - 19.7 x 10.8 in..
  • Mädchen der Woche 04, 2006, Öl auf Leinwand - oil on canvas. 50 x 30 cm - 19.7 x 11.8 in..
  • Das Radio empfiehlt, 2006, Öl auf Leinwand - oil on canvas. 40 x 30 cm- 15.7 x 11.8 in..
  • Mädchen der Woche 01, 2006, Öl auf Leinwand - oil on canvas. 50 x 30 cm - 19.7 x 11.8 in..

Der in Polen geborene und in Berlin lebende junge Maler Slawomir Elsner arbeitet nach fotografischen Vorlagen. Häufig verwendet Elsner Bilder, die er in den Medien findet. Als Ausgangspunkt für seine jüngsten Arbeiten zur Ausstellung ‚Panorama’ wählt Elsner die gleichnamige polnische Illustrierte. Zum 30-jährigen Jubiläum des für ihn auch aus biografischen Gründen interessanten Jahrgangs 1976 dieser Zeitschrift entnimmt er den 52 in jenem Jahr erschienenen Heften die Vorlagen zu seinen Bildern.

Wie charakteristisch für seine Arbeit, findet er auch im ‚Panorama’ Fotos, die ihn auf Grund ihrer vom Kontext unabhängigen Qualität, ihrer Doppelbödigkeit interessieren. Motive, die für sich und aus dem Zusammenhang genommen etwas ganz anderes zu sein scheinen, als sie tatsächlich sind. Er spürt den manipulativen Ebenen der Medienbilder nach und fügt ihnen eine weitere hinzu.

Elsner verfremdet seine Vorlagen in mehrfacher Hinsicht. Zunächst entnimmt er sie aus ihrem Zusammenhang und verschleiert die Bildherkunft. In seinen Techniken, die der Ölmalerei und der Zeichnung, verfremdet und anonymisiert er die Motive weiter. Am Ende stehen die Bilder oft im deutlichen Gegensatz zu ihrem Ursprung. Die Schönheit der Darstellung kontrastiert mit dem Dargestellten, die formale Ästhetik mit den inhaltlichen Assoziationen. Die Zeichnungen der früheren Serie ‚My Country’, die auf den ersten Blick an aus der Werbung bekannte, sattfarbige Sonnenuntergänge erinnern, zeigen bei genauerem Hinsehen Waldbrände. Die malerisch leuchtenden Lichter eines Stadtpanoramas in der Abenddämmerung erweisen sich als Explosionen im bombardierten Bagdad.

Auch die neue Gruppe von Bildern erscheint uns vertraut und von einer allgemeineren Gültigkeit. Elsners Adaptionen aus dem ‚Panorama’ kommen einer Aktualisierung gleich. Das Bild ‚Die Lage stabilisiert sich’ beispielsweise, obwohl 30 Jahre alt, erinnert an aktuelle Nachrichtenbilder. Auf schlechtem Papier verblassende Werbung, Reportagefotos oder Modestrecken, Elsner überträgt die Aura ihrer Zeit und ihres Mediums auf Leinwand, rettet sie vor dem Vergessen und führt uns auf falsche Fährten.