Materials Handling im Jahr 2021: 6 Trends, die die Zukunft prägen werden

Sie müssen nicht daran erinnert werden, dass 2020 ein turbulentes Jahr war, und es gibt keinen Zweifel daran, dass es Veränderungen mit sich gebracht hat, die sich auf die Art und Weise auswirken werden, wie unsere Branche auf dem Weg ins Jahr 2021 arbeitet. Am bemerkenswertesten ist vielleicht der Anstieg des E-Commerce und die Auswirkungen, die die Erwartung der Verbraucher an eine Lieferung am nächsten oder sogar am gleichen Tag auf die Logistikunternehmen weltweit hat.

Darüber hinaus gibt es aber noch viele andere Dinge, die unsere Branche in diesem Jahr prägen werden. Von 5G bis hin zum Internet der Dinge (IoT) erkunden wir die aufkommenden Trends in der Logistik, den Lieferketten und darüber hinaus.

Bessere Sichtbarkeit mit 5G

Es gibt viele digitale Trends, die sich in diesem Jahr in der Logistik durchsetzen werden, darunter auch 5G. Mit der weltweiten Einführung von 5G wird die Logistikbranche Zugang zu sofortiger und konstanter End-to-End-Überwachung und -Verfolgung haben. 5G wird eine stärker vernetzte Logistikbranche schaffen, die Konnektivität beschleunigen, eine bessere Transparenz der Lieferkette ermöglichen und die Branche in die Moderne führen.

Verfolgung und Verwaltung über das Internet der Dinge (IoT)
IoT gibt Unternehmen die Werkzeuge an die Hand, die sie zur Planung und Überwachung ihrer Abläufe benötigen. Es gewährleistet die Kontrolle von Daten zwischen verschiedenen Geräten ohne menschliche Eingaben. IoT-fähige Geräte sind besonders für Logistikunternehmen geeignet, da sie die Effizienz verbessern, Ausfallzeiten verringern und mit genauen Daten auf Probleme reagieren können.

Die Einführung von 5G wird einen großen Einfluss auf das IoT haben. IoT-Tracker, die 5G nutzen, werden energieeffizienter sein, ihre Lebensdauer verlängern und ihre Fähigkeit zur Überwachung wichtiger Metriken wie des Standorts verbessern.

End-to-End-Transparenz mit Blockchain

Es gab schon immer Sicherheitsrisiken, die mit dem Datenaustausch in Lieferketten verbunden waren – Dokumentationsbetrug, Diebstahl und die Lieferung von Waren stellen alle ihre eigenen Probleme dar. Aber mit der Einführung von Blockchain, dem aufkommenden Trend in der Logistik, werden sich die Dinge ändern.

Blockchain wurde eingeführt, um die Transparenz in der Lieferkette zu verbessern. Die dezentrale Methode des Datenaustauschs stellt sicher, dass alle beteiligten Parteien Zugriff auf die Daten haben, ohne die üblichen Sicherheitsrisiken. Die sichere Methode des Datenaustauschs ist vorteilhaft für Cloud-Lösungen, da sie unbestechlich ist und verhindert, dass Daten verändert werden.

Im Jahr 2021 werden wir eine breitere Akzeptanz von Blockchain sehen, die Unterbrechungen minimiert und für eine besser vernetzte End-to-End-Lieferkette sorgen wird.

Outsourcing von Lieferkettenaktivitäten

Im Jahr 2020 mit dem wachsenden Druck auf Logistik und Lieferketten aufgrund der Pandemie waren Unternehmen gezwungen, ihr End-to-End-Angebot zu überprüfen. Infolgedessen erkannten viele Unternehmen die Vorteile des Outsourcings ihrer Lieferkettenaktivitäten, um einen konsistenten, zuverlässigen und effizienten Service anbieten zu können.
Auf dem Weg ins Jahr 2021 und angesichts der Pandemie, die leider immer noch ihren Tribut fordert, können wir davon ausgehen, dass sich der Trend zum Outsourcing fortsetzen wird. Dies ermöglicht es Unternehmen, schnell auf Nachfrageschwankungen zu reagieren und sich auf ihre Hauptaktivitäten und ihr Angebot zu konzentrieren.

Der Druck für nachgewiesene Nachhaltigkeit nimmt zu

Im vergangenen Jahr haben wir Nachhaltigkeit als einen der wichtigsten Trends identifiziert, der die Logistik im Jahr 2020 beeinflussen wird. Da die Klimakrise nach wie vor sehr präsent ist, wird sich dies auch im Jahr 2021 fortsetzen.
Da die Verbraucher immer mehr über Nachhaltigkeit aufgeklärt werden, wird die Nachfrage nach Produkten insbesondere Ersatzrollen für Gabelhubwagen, die verantwortungsvoll hergestellt und vertrieben werden, steigen. Dies wird Unternehmen dazu zwingen, ihre Prozesse zu evaluieren und Anpassungen vorzunehmen, um ihre Umweltauswirkungen zu reduzieren.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie Ihre Umweltverantwortung wahrnehmen können, lesen Sie diesen Artikel, der einige der wichtigsten Änderungen, die Sie vornehmen können, untersucht. Eine der wichtigsten Möglichkeiten für Unternehmen, die Nachhaltigkeit zu verbessern, ist der Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI), die auch im Jahr 2021 ein Trend sein wird.

KI ist hier, um zu bleiben

Ein weiterer digitaler Trend, der die Fördertechnikbranche im Jahr 2021 verändern wird, ist KI. Wir haben bereits im letzten Jahr darüber gesprochen, aber mit dem technologischen Fortschritt werden wir dies im Jahr 2021 noch häufiger erleben.
Logistik-, Lieferketten- und Materialtransportunternehmen können aus vielen Gründen von KI profitieren. KI kann dabei helfen, Muster zu erkennen, die Unternehmen bei der Steuerung der Nachfrage unterstützen und die Notwendigkeit von Vermutungen beseitigen. KI kann auch helfen, Prozesse zu automatisieren, indem sie Algorithmen einsetzt, die frühere Abläufe genau unter die Lupe nehmen; das steigert die Effizienz und verringert das Fehlerrisiko.

Eine Zeit des Wandels

Angesichts des wachsenden Umweltbewusstseins der Verbraucher, des rasanten technologischen Fortschritts und der immer noch spürbaren Pandemie wird dies eine Zeit des schnellen Wandels für die Branche sein.

Wenn Sie auf der Suche nach zuverlässigen und effizienten Flurförderzeugen sind, die Ihnen helfen, den Druck zu bewältigen und mit ihm Schritt zu halten, werfen Sie einen Blick auf unser komplettes Sortiment an Gabelstaplern und anderen Lagertechnikgeräten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.